All sources, search for source

For this present recording scheme we basically used two kinds of data sources:

  1. publicly available publications and unpublished survey reports and academic papers, and
  2. private collections and private faunistic databases.

The review of faunistic publications is nearly complete only for Nord Rhine-Westphalia (reviewed by Dr. Martin Kreuels) und Rhineland-Palatinate (reviewed by Annette Lehna and Horst Krummenauer). In 2003 the review of material for Baden-Württemberg was completed (reviewed by D. Nährig, K.-H. Harms, J. Kiechle und J. Spelda).

For the rest of Germany the percentage of reviewed literature is probably below 50%.

We like to take this opportunity to thank all persons who provided data from their collections and databases!

8 sources:

Buchholz S, Blick T, Hannig K, Kowarik I, Lemke A, Otte V, Scharon J, Schönhofer A, Teige T, von der Lippe M & Seitz B (2016): Biological richness of a large urban cemetery in Berlin. Results of a multi-taxon approach.Biodiversity Data Journal 4: 1–30; DOI: 10.3897/BDJ.4.e7057 
Lemke A (1993): Auswirkungen von Mehrfachbehandlungen mit Karate auf epigäische Spinnen.DGaaE-Nachrichten 7 (3): 88–89 
Lemke A (1993): Untersuchungen über die Auswirkungen von Blattlausbekämpfungen in Winterweizen mit dem Pyrethroid "Karate" auf epigäische Raubarthropoden, insbesondere Spinnen.Diplomarbeit, Universität Göttingen 
Lemke A (1996): Untersuchungen zur Bedeutung von angesäten Ackerwildkrautstreifen für die Populationsdynamik von Getreideblattläusen und Spinnen.DGaaE-Nachrichten 10 (2): 41
Lemke A (1999): Die Bedeutung von eingesäten Krautstreifen in intensiv geführten Winterweizenfeldern für die Populationsdynamik von Spinnen und Getreideblattläusen.Papierflieger, Clausthal-Zellerfeld: 263 S. + Anhang 
Lemke A & Poehling H-M (1997): Zum Einfluß von Ackerwildkraustreifen im Winterweizen auf die Abundanz von Getreideblattläusen und Spinnen.Mitteilungen der deutschen Gesellschaft für allgemeine angewandte Entomologie, Gießen 11: 237–240
Niehus O (1999): Hansestadt Lübeck, Bereich Naturschutz. Auskunft per E-Mail an M. LEMKE auf Nachfrage. 
Schmal R (2001): Fundmeldung, Biosphärenreservat Schaalsee. Auskunft per E-Mail an M. LEMKE auf Nachfrage.