Alle Quellen, Suche nach Quellen

Für die Erstellung der vorliegenden Nachweiskarten wurden im Wesentlichen zwei Arten von Datenquellen verwendet:

  1. öffentlich zugängliche Literatur sowie unveröffentlichte Gutachten und Arbeiten aus dem Hochschulbereich,
  2. private Sammlungen und private faunistische Datenbanken.

Die Sichtung der faunistischen Literatur ist lediglich für Nordrhein-Westfalen (Bearbeiter: Dr. Martin Kreuels) und Rheinland-Pfalz (Bearbeiter: Annette Lehna u. Horst Krummenauer) nahezu abgeschlossen. Im Jahre 2003 wurde die Sichtung des Arachnida-Materials in Baden-Württemberg (Bearbeiter: D. Nährig, K.-H. Harms, J. Kiechle und J. Spelda) abgeschlossen.

Im übrigen Bundesgebiet dürfte der Erfassungsstand noch unter 50% liegen.

Den Personen, die uns Daten aus ihren Sammlungen und Datenbanken überließen, sei an dieser Stelle herzlich gedankt.

12 Quellen:

Albrecht (2002): Vergleichende Untersuchungen zur Laufkäfer- und Spinnenfauna in vier anthropogen beeinflussten Hochmooren im Thüringer Wald anhand der Untersuchungszeiträume 1971/72 und 1996/98; in: TLUG (Hrsg.): Moore in den Kammlagen des Thüringer Waldes – Naturschutzreport (Jena) 19: 139–171 
Albrecht C (2002): Vielfalt der Tierwelt in der Agrarlandschaft: Ergebnisse des Projektes "Lebendige Natur durch Landwirtschaft".Schriftenreihe des Instituts für Landwirtschaft und Umwelt 4/2002 
Albrecht C & Baumbach H (1998): Zur Fauna der Südostabdachung der Wöllmisse bei Jena (Saale-Holzland-Kreis/Thüringen).Thüringer Faunistische Abhandlungen 5: 17–43 
Albrecht C, Esser T & Weglau J (1994): Untersuchungen zur Wiederbesiedlung unterschiedlich strukturierter Feldraine durch ausgewählte Arthropodengruppen (Araneae, Isopoda, Carabidae, Heteroptera, Lepidoptera und Saltatoria) im landwirtschaftlichen Rekultivierungsgebiet des Braunkohletagebaus "Zukunft-West" bei Jülich.Entomologische Mitteilungen Löbbecke-Museum Aquazoo, Düsseldorf 7 (1-4): 1–222 
Albrecht H (1994): Spinnen und Laufkäfer des Naturschutzgebietes "Wipperdurchbruch" nebst Erweiterungsfläche im Kyffhäuserlandkreis. Schr. Mitt., TLU Jena. 
Albrecht H (1995): Stammeklektorfänge von Spinnen (Araneae) in Laubwaldgesellschaften des ehemaligen Militärgeländes "Hohe Schreck-Finne" (Nordthüringen).Veröffentlichungen des Naturkundemuseums Erfurt 14: 67–79 
Albrecht H (1998): Untersuchungen zur Spinnenfauna (Arachnida: Araneida) dreier anthropogen beeinflußter Hochmoore im Thüringer Wald: Ein Vergleich 1971/72 - 1996.Thüringer Faunistische Abhandlungen 5: 91–116 
Albrecht H & Nickel H (1993, unpubliziert): Schutzwürdigkeitsgutachten zum vorläufig sichergestellten Naturschutzgebiet Gatterberge im Landkreis Sondershausen. - unveröff. Gutachten im Auftrag der TLU Jena. 
Albrecht H & Nickel H (1993, unpubliziert): Schutzwürdigkeitsgutachten zum vorläufig sichergestellten Naturschutzgebiet Keudelskuppe/Wacholderberg, Landkreis Heiligenstadt. - unveröff. Gutachten im Auftrag der TLU Jena. 
Hiebsch H (1973): Beitrag zur Spinnenfauna des Naturschutzgebietes "Saukopfmoor".Abhandlungen und Berichte des Museums der Natur Gotha 1973: 35–56 
Treiber R & Albrecht M (1996): Die Große Schiefkopfschrecke (Ruspolia nitidula SCOPOLI, 1786) neu für Bayern und Wiederfund für Deutschland. (Orthoptera, Saltatoria).Nachrichtenblatt bayerischer Entomologen 45 (3/4): 60–72 
Fundmeldungen von Heike Albrecht, Göttingen (Auszug aus dem Thüringer Artenerfassungsprogramm der TLU Jena, Koordinator: Dr. Frank Fritzlar).